Alle ESMO Highlights –
Jetzt on Demand

ESMO today bot in diesem Jahr ein umfassendes Live-Online-Programm vom ESMO Virtual Congress 2020 für den deutschsprachigen Raum, das die wichtigsten onkologischen Studien aus elf Themengebieten für Sie analysierte und zusammenfasste. Alle Beiträge stehen Ihnen on Demand für ein Jahr zur Verfügung.

ESMO today Programm

State of the Art-Vorträge zu den elf Entitäten bereiten anschaulich auf die ESMO-Highlights vor.  Die ESMO today Highlight-Sessions bilden das Kernelement: Hier finden Sie die aktuellen Studiendaten vom ESMO Virtual Congress 2020 von unserer Faculty analysiert, aufbereitet und in Hinblick auf die Praxisrelevanz für Sie zusammen gefasst. Anschließende Diskussionsrunden in allen Themenbereichen, greifen die herausragendsten Studien erneut auf und liefern weitere wertvolle Aspekte durch die Diskussion der Faculty.  

Zu State of the Art

Unsere Faculty

Alle Mitglieder der ESMO today Faculty von 29 Experten sind in Deutschland Key Opinion Leader (KOLs) in ihren Fachgebieten. Im Vorfeld wählten sie die wichtigsten und practice-changing Abstracts aus dem ESMO-Programm aus und bereiteten anschauliche Präsentationen vor. Die Präsentationen sind kompakt gegliedert in Studienhintergrund, -design, -ergebnisse sowie ein Fazit für die deutsche Gesundheitsversorgung. Hier gelangen Sie zu den Grußworten unserer Heads of Faculty.

Unsere Experten
Special
  • Up to date bleiben mit unserem Newsfeed!

    Jetzt zum Newsfeed anmelden und alle relevanten Updates zu ESMO today per E-Mail erhalten.     Newsfeed

  • Satellitensymposien

    Unsere Sponsoren boten in diesem Jahr eine Vielzahl an themenrelevanten Satellitensymposien an, schauen Sie sich die Videos hier gerne on Demand an!   Zu den OnDemand-Cips

Mit Unterstützung der

Krebsgesellschaft

Die 25 Arbeitsgemeinschaften der DKG

Abteilung Experimentelle Krebsforschung | AG Bildgebung in der Onkologie | AG Chirurgische Onkologie | AG Dermatologische Onkologie (ADO) | AG Erbliche Tumorerkrankungen (AET) | AG Gynäkologische Onkologie (AGO) | AG Onkologische Rehabilitation und Sozialmedizin | AG Supportive Maßnahmen in der Onkologie | AG Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgische Onkologie AG Internistische Onkologie | AG Onkologische Pathologie | AG Onkologische Thoraxchirurgie | AG Palliativmedizin | AG Pädiatrische Onkologie | AG Radiologische Onkologie | AG Soziale Arbeit in der Onkologie | AG Tumorklassifikation in der Onkologie | AG Urologische OnkologieChirurgische | Arbeitsgemeinschaft Onkologie | Konferenz onkologischer Kranken- und Kinderkrankenpflege | Neuroonkologische AG | AG Onkologische Pharmazie Pneumologisch-onkologische AG | AG Prävention und integrative Medizin in der Onkologie | AG für Psychoonkologie

In Medienpartnerschaft mit

Deutsche Ärzteblatt

Heads of Faculty

ESMO today präsentiert Ihnen die Highlights des ESMO Virtual Congress 2020 in elf spannenden Tracks, die sich jeweils aus zwei bis drei Top-Experten der jeweiligen Fachgebiete zusammensetzen. Die Leitung der gesamten 29-köpfigen Faculty liegt bei Prof. Dr. Christian Jackisch, Prof. Dr. Karin Jordan und Prof. Dr. Florian Lordick.
Unsere Experten

Prof. Dr. med. Christian Jackisch

Prof. Dr. med. Christian Jackisch

Direktor der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe,
Sana Klinikum Offenbach

Zum Grußwort
Prof. Dr. med. Karin Jordan

Prof. Dr. med. Karin Jordan

Leitende Oberärztin, Medizinische Klinik V,
Universitätsklinikum Heidelberg

Zum Grußwort
Prof. Dr. med. Florian Lordick

Prof. Dr. med. Florian Lordick

Direktor Medizinische Klinik II und Universitäres Krebszentrum,
Universitätsklinikum Leipzig

Zum Grußwort

Sponsoren

ESMO today wird von einer fachbezogenen virtuellen Industrieausstellung und Satellitensymposien unserer Sponsoren begleitet.

DANKE an unsere innovativen Partner aus der Industrie, die mit uns den virtuellen Weg gehen!

Nachrichten von aerzteblatt.de

Große Defizite bei der Krebsprävention

Tue, 15 Jun 2021 17:51:00 +0200

München – Trotz vieler frühzeitiger Todesfälle durch Krebs wird der Krebsprävention in Deutschland nach Ansicht von Experten nach wie vor zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Das Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. veranstaltete deshalb gestern und heute das 7. Interdisziplinäre Symposium „Vision Zero - die Neuvermessung der Onkologie“. Medizinische Fachgesellschaften zeigten dabei dem Krebs gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Industrie und Politik sowie Patientenvertreterinnen und -vertreter... [weiter lesen]

Europas Plan gegen Krebs wird in Deutschland umgesetzt

Mon, 14 Jun 2021 17:19:00 +0200

Berlin – In Deutschland soll die europäische Strategie zur Krebsbekämpfung eng mit der nationalen Gesundheitspolitik verzahnt werden. „Wir können im Kampf gegen Krebs nur besser sein, wenn wir auf europäischer Ebene zusammenarbeiten“, sagte heute Ilka Wölfle, Direktorin der Europavertretung der Deutschen Sozialversicherung, bei der gemeinsamen Online-Veranstaltung des GKV-Spitzenverbandes und der Deutschen Sozialversicherung Europavertretung. „Für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) stehen... [weiter lesen]

Aggressives Non-Hodgkin-Lymphom: Zerebrale Rezidive selten und von Therapie abhängig

Sat, 12 Jun 2021 12:56:00 +0200

Alexandria – Zerebrale Rezidive sind beim diffuse-großzelligen B-Zell-Lymphom selten, aber wenn sie auftreten, hat das für die betroffenen Patienten schwerwiegende Konsequenzen. Die Frage, ob und in welchen Situationen eine entsprechende Prophylaxe sinnvoll oder notwendig ist, ist bislang nicht abschließend geklärt. Eine retrospektive Auswertung einer großen Kohorte von Patienten aus französischen und deutschen klinischen Studien, die bei der virtuellen Jahrestagung der American Society of... [weiter lesen]

Erster Head-to-head-Vergleich von zwei BTK-Inhibitoren bei der CLL

Wed, 09 Jun 2021 16:16:00 +0200

Alexandria – Inhibitoren der Bruton-Tyrosinkinase (BTK) haben in den letzten Jahren dazu beigetragen, maligne B-Zell-Erkrankungen besser behandelbar zu machen. Die erste zugelassene Substanz aus dieser Gruppe, Ibrutinib, hat die Therapie insbesondere der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) profunde verändert, aber sie hat auch Nebenwirkungen, die nicht zu vernachlässigen sind. Für Nachfolgesubstanzen ist es daher einerseits wichtig, mindestens die gleiche Wirksamkeit aufzuweisen,... [weiter lesen]

Zum RSS-FeedMehr anzeigen